feladŷifâ / feladŷi
dust? / dust
2022


Commissioned by GAK Bremen for Den leeren Strand überqueren, um den Ozea zu sehen. Clear glass, argon and neon gas, blackout paint. power supplies. 

feladŷifâ / feladŷi
dust? / dust

dust is the universal substance. fine particles of solid matter: skin cells, soil, pollen, textile fibres, paper fibres, meteorite particles once burning at 1726 degrees centigrade. fugitive dust seeks respite from the wind, battered by aeolian processes and human/animal interference into mounds, thin layers, soft grey piles in corners of rooms. in ẍây ithřan, feladŷifâ / feladŷi is a call and response oral tradition used to remind the speaker of the finite nature of all things: “dust?” one asks, “dust.” another confirms.

feladŷifâ / feladŷi
staub? / staub

staub ist die universelle substanz. kleine partikel fester materie: hautzellen, erde, pollen, textilfasern, papierfasern, meteoritenteilchen, die einst bei 1726 grad celsius verbrannten. flüchtiger staub sucht eine auszeit vor dem wind, zerschlagen von äolischen prozessen und menschlicher / tierischer einmischung, zu hügeln, dünnen schichten, weichen, grauen häufchen in raumecken. Auf ẍây ithřan ist feladŷifâ / feladŷi eine mündliche tradition bestehend aus frage und antwort, die die sprechenden an die endlichkeit aller dinge erinnert: „staub?“ fragt eine, „staub.“ bekräftigt eine andere